Kinder- und Jugendfilme aus aller Welt

Bereits zum 19. Mal ist am Montag das internationale Filmfestival „SCHLINGEL“ in Chemnitz gestartet worden.

Dabei werden eine Woche lang im Cinestar in der Galerie Roter Turm 136 Filme aus 50 Ländern über die Leinwand flimmern.

Darunter werden auch 27 Premieren zu sehen sein.

Zur Eröffnung am Montagmorgen waren rund 300 Schülerinnen und Schüler aus Chemnitz sowie geladene Gäste aus dem In- und Ausland eingeladen.

Das Festival begann mit der Premiere der Benelux-Koproduktion „DAS GROßE GEHEIMNIS“.

Anwesend waren dessen Drehbuchautorin Karen van Holst Pellekaan und Hauptdarsteller Maas Bronkhuyzen, der vergangenen Jahr den Preis als bester Kinderdarsteller erhalten hatte.

Insgesamt werden beim SCHLINGEL 13 Preise im Gesamtwert von 35.000 Euro vergeben.

Eine Jury aus 10 Kindern und Jugendlichen sowie eine Fachjury und das Publikum haben in der Festivalwoche die Qual der Wahl.

Mit dem Hauptpreis der Stadt Chemnitz und des Mitteldeutschen Rundfunks vergibt das Internationale Filmfest für Kinder und junges Publikum in diesem Jahr erstmals den mit 11.000 Euro am höchsten dotierten Kinderfilmpreis Deutschlands.

Die begehrten SCHLINGEL-Trophäen werden am 18. Oktober im kleinen Saal der Stadthalle Chemnitz verliehen.

 

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar