Kinderbuchlesung mit Burkhard Jung

Am Samstag, ab 15.30 Uhr wird es im LIPSIKUS, dem Kinder- und Jugendmuseum des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig (Böttchergäßchen 3),eine ganz besondere Veranstaltung geben.

An diesem Tag werden der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung und seine Frau Juliane Kirchner-Jung aus den ersten beiden Kinderbüchern,  „Knetgeschichten 1 und 2“, lesen, die in Workshops ab 2003 im Mehrweg e.V. entstanden sind. Kinder mit und ohne Behinderungen haben Geschichten geschrieben und diese mit den Künstlern Franziska Tölcke und Julia Linke ausgestaltet.

Entstanden sind zwei Bücher, die so die Schauspielerin und Tochter der Vorlesenden Alissa Jung „Lust auf mehr!“ machen. Es sind Bücher, wie die Schauspielerin sagt, in denen die Kinder von ihren Träumen mit wahnsinnig viel Phantasie, manches Mal mit leisem Humor und einer Portion trockenen Realismus erzählen. Alles in allem können die Zuhörer gespannt sein, und natürlich gibt es auch zahlreiches Bildmaterial aus den Büchern zu bestaunen.

Die Veranstaltung führen das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig und der Mehrweg e. V. in Kooperation durch. Der Mehrweg e. V. hat sich für seine Projekte der Integration und Begegnung im Alltag verschrieben, stellt sein Wirken unter den Leitsatz: „MitMenschen auf dem WEG!“. Seit 2004 bietet das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig im LIPSIKUS vielfältige Veranstaltungen für Kinder und Familien an.

Somit ergeben sich viele Anknüpfungspunkte zwischen den beiden engagierten Initiativen, die in diesem konkreten Projekt gebündelt werden.

Nach der Lesung ist Zeit für Gespräche und Begegnung. Die Besucher können sich im LIPSIKUS umschauen und sich an den Mitmachstationen ausprobieren und der Informationsstand des Mehrweg e. V. lädt zum Kennenlernen des Vereins und seiner sozialen und soziokulturellen Projekte ein.