Kinderplanschbecken im „Mocki“ saniert

Dresden - Böse Überraschungen zu den Vorbereitungen der Freibadsaison. Eigentlich sollten im Kinderplanschbecken des Naturbades Mockritz nur ein paar kaputte und lockere Fliesen erneuert werden, doch schnell stellte sich heraus das der Schadensausmaß viel größer als gedacht war.

Deutlich mehr Fliesen waren lose und es fielen erhebliche Auswirkungen bis in den Unterbau und die Abdichtung auf. Aus dem routinemäßigen Eingruff wurde eine ungewollte Komplettsanierung.

Nun sind die Arbeiten abgeschlossen. Ab sofort kann das Becken im Mockritzbad wieder uneingeschränkt beplanscht werden. Als Übergangslösung hatte das Bad einen flachen Uferbereich im Teich angelegt und abgegrenzt. Das wurde von den Badegästen so gut angenommen, dass überlegt wird, diese Interimslösung dauerhaft anzubieten.

© Lars Kühl/Dresdner Bäder GmbH