Leipziger Reporternachwuchs recherchiert zum Thema Zwangsentmietung

Leipzig – Für die 10-jährige Finja und die 12-jährige Annika ist Reporter ein Traumberuf. Im Rahmen des Projekts „Kinderreporter 2016“ konnten sie das Reporterdasein in der Messestadt ausprobieren. 

Wie sich der Traumberuf Reporter anfühlt, konnten nun zwei junge Leipzigerinnen herausfinden: Die zehnjährige Finja und die 12-jährige Annika Fabich waren in den letzten Wochen im Rahmen des Projekts „Kinderreporter 2016 – Kinder haben was zu sagen!“ in der Messestadt unterwegs, und führten Umfragen zum Thema „Zwangsentmietung“ durch.
Am Donnerstag präsentierte das Geschwisterduo nun im Kinder- und Jugendzentrum der Kulturfabrik das Ergebnis ihrer Recherchen, professionell aufbereitet in zahlreichen Diagrammen. So gaben 69 Prozent der Befragten an, bereits mit Zwangsentmietung zu tun gehabt zu haben.
Das Projekt bei dem insgesamt 52 Leipziger im Alter zwischen 25 und 35 befragt wurden, wurde initiiert im Rahmen des Kinderrechtsprojekts des Deutschen Kinderhilfswerks.