Kinderschutzbund sucht Bufdi für Jugendsozial- und Flüchtlingsarbeit

Wer zwischen 18 und 60 Jahren alt ist, sich gern sozial engagieren oder sich als Schulabsolvent auf einen sozialen Studiengang vorbereiten will, ist beim Deutschen Kinderschutzbund in Dippoldiswalde richtig. Ab Februar ist dort eine Bundesfreiwilligenstelle frei. +++

„Wir suchen einen Interessenten im Alter zwischen 18 bis 60 Jahren, der die Schule hinter sich gelassen hat und sich vor dem Studium sozial engagieren möchte, oder aber aus dem aktiven Berufsleben bereits ausgeschieden ist und sich noch nicht zum ‚alten Eisen zählt'“, erklärt Barbara Stanja, Geschäftsführerin des Kreisverbandes. Interessenten, die sich letztendlich für den Bundesfreiwilligendienst beim Kinderschutzbund entscheiden, erwarten viele Aufgabengebiete wie zum Beispiel die Mitgestaltung von Feriencamps und Informationsveranstaltungen für junge Familien und Jugendliche sowie jetzt auch die Arbeit mit Flüchtlingskindern.

Als gemeinnütziger Verein der freien Kinder- und Jugendhilfe mit einer Vielzahl an Projekten bietet der DKSB seinen Bundesfreiwilligen eine spannende und vor allem interessante Zeit.

„Wer sich für einen Bundesfreiwilligendienst bei uns interessiert und sich auf diese Art und Weise für das Gemeinwohl engagieren möchte, kann seine Bewerbung ab sofort an den Deutschen Kinderschutzbund KV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Weißeritzstraße 30 in 01744 Dippoldiswalde senden“, so Frau Stanja abschließend.

Interessierte, die sich aber vorab noch genauer über die Aufgabengebiete des Deutschen Kinderschutzbundes informieren möchten, finden im Internet unter www.kinderschutzbund-soe.de umfassende Informationen oder können unter Tel. 03505-600960 weitere Fragen stellen.

Quelle: Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge