Kindesentziehung – Gesuchte in Paris gefasst

Plauen: Die französische Polizei hat am Dienstag die wegen des Verdachts auf Kindesentziehung seit Oktober 2011 mit internationalem Haftbefehl gesuchte 35-jährige Treuenerin vorläufig festgenommen.

Gleichzeitig wurden ihre beiden 6- und 14-jährigen Kinder in Pariser Betreuungseinrichtungen gebracht.

Seit dem 1. August 2011 hatte die Auerbacher Polizei nach dem Sechsjährigen Hans-Georg und seiner Mutter gesucht, nachdem sein Vater Vermisstenanzeige erstattet hatte. Denn an jenem Tag war die geplante Übergabe des Sechsjährigen an den getrennt lebenden Vater geplatzt.

Die Mutter war mit ihren beiden Söhnen spurlos verschwunden. Einen ersten greifbaren Hinweis brachte die Öffentlichkeitsfahndung durch eine Spezialsendung von „Aktenzeichen XY…ungelöst“ am 2. November 2011, wo noch während der Sendung das Auto der 35-Jährigen in München gefunden wurde.

Den Hinweis auf den möglichen Aufenthaltsort der Gesuchten in Paris gab eine Bekannte von Juliane R. aus Südfrankreich der französischen Polizei. Nun bleiben die Entscheidungen der französischen Justizbehörden über die Auslieferung der 35-Jährigen und die Rückführung ihrer Kinder nach Deutschland abzuwarten.