Kindesmissbrauch vor dem Dresdner Landgericht!

Vorbestrafter soll sich an Jungen vergangen haben und steht seit Donnerstag vor dem Landgericht Dresden. Ingesamt werden ihm 28 Straftaten zur Last gelegt, in denen er sich pornografisch an Kindern vergangen haben soll. +++

Jens Alfred S. steht wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern seit Donnerstag vor dem Landgericht Dresden. Die Staatsanwaltschaft legt dem 37-Jährigen zur Last, sich an kleinen Jungen vergangen zu haben. Insgesamt werden dem Angeklagten 28 Straftaten angelastet. Jens Alfred S. wurde bereits 1997 und 2002 wegen sexuellen Missbrauchs zu Freiheitsstrafen verurteilt und saß bis 2005 im Gefängnis. Obwohl der Angeklagte unter Führungsaufsicht stand, soll er sich wieder Kindern genähert haben, ihnen Pornofilme gezeigt und sich an ihnen vergangen haben. Nun droht dem Mann nicht nur eine weitere Haftstrafe, sondern auch eine anschließende Sicherungsverwahrung.

Interview mit Lorenz Haase, Oberstaatsanwalt

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!