Kinotipp: Auf brennender Erde

Ein Wohnwagen steht in Flammen. In der Mitte von Nirgendwo.

Die verbrannten Leichen zweier Liebender werden darin gefunden. Zwei Tote, die das Schicksal von zwei Familien auf immer und ewig miteinander verbinden. Jahre später ist es an Sylvia (CHARLIZE THERON), einer attraktiven und kühlen Restaurantbesitzerin in Seattle, all die Geheimnisse von damals aufzudecken, auch wenn das bedeutet, dass alte Emotionen hochkochen und Wunden wieder aufgerissen werden. Eine aufwühlende und erschütternde Suche beginnt, eine Reise in die Vergangenheit, aus dem Schatten ans Licht…

Zwei Oscar®-Gewinnerinnen auf der Höhe der Kunst, einer der meistgefeierten Drehbuchautoren der Gegenwart mit seinem Regiedebüt: AUF BRENNENDER ERDE ist ein herausragendes Kinoerlebnis, ein ebenso kunstvoll wie vertrackt erzählter Thriller über die weit verzweigten Folgen eines Mordes von GUILLERMO ARRIAGA (Drehbücher zu „Babel“, „21 Gramm“ und „Amores perros“), in dessen Mittelpunkt CHARLIZE THERON („The Road“, „Monster“) und KIM BASINGER („8 Mile“, „L.A. Confidential“) mit erschütternden Enthüllungen konfrontiert werden.

Zum großartigen Ensemble gehören außerdem Entdeckung JENNIFER LAWRENCE („Winter’s Bone“), JOAQUIM DE ALMEIDA („Das Kartell“, „Che“) und JOHN CORBETT („Sex and the city“, „My Big Fat Greek Wedding“). Produziert wurde der Film von WALTER F. PARKES und LAURIE MACDONALD, deren gemeinsame Filmographie zahlreiche Kinoerfolge wie „Catch me if you can“, „American Beauty“, „Gladiator“ und die erfolgreichen „Men in Black“ und „The Ring“ – Reihe aufweist. Hinter der Kamera agiert Oscar®-Gewinner ROBERT ELSWIT („Salt“, „There will be blood“). Die Musik zum Film komponierte Oscar®-Preisträger HANS ZIMMER („Inception“, „König der Löwen“).