Kinotipp: Caotica Ana

Die junge Malerin Ana (Manuela Vellés) verlässt das Idyll auf ihrer Heimatinsel Ibiza und ihren Vater Klaus (Matthias Habich), um sich von der Mäzenin Justine (Charlotte Rampling) in deren Madrider Künstlergemeinschaft fördern zu lassen.

Im ungewohnten Chaos der Großstadt lässt sie ihrer Entwicklung freien Lauf, erlebt ihre erste Liebe und die erste intensive Trennung. Die Suche nach dem verlorenen Geliebten Said (Nicolas Cazalé) führt Ana zu sich selbst, ihrem früheren Leben und ihrer schicksalhaften Bestimmung.

CAÓTICA ANA erzählt von einer intensiven und sinnlichen Reise und ist eine Liebeserklärung an die Frauen – an ihren Mut und ihre Stärke. Zugleich eine Hommage an das Leben und die Liebe.

Dt.Start: 27. November 2008
Premiere: 24. August 2007 (Spanien)
FSK: ab 16
Genre: Komödie, Drama
Länge: 118 min
 Land: Spanien

Darsteller: Charlotte Rampling (Justine), Manuela Velles (Ana), Asier Newman (Anglo), Nicolas Cazale (Said), Raul Pena (Lucas), Gerrit Graham (Mister Halcon), Matthias Habich (Klaus), Lluis Homar (Ismael)

Regie: Julio Medem

Drehbuch: Julio Medem