Kinotipp: Der kleine Nick

Der kleine Nick führt ein friedliches Leben: Er hat Eltern, die ihn lieben, eine Clique von fabelhaften Freunden – und er hat überhaupt kein Bedürfnis, daran irgendetwas zu ändern.

Doch eines Tages belauscht Nick ein Gespräch seiner Eltern und denkt fortan, seine Mutter sei schwanger. Er gerät in Panik und fürchtet das Schlimmste: ein kleiner Bruder! Gerade erst hat auch sein Kumpel Joachim ein Geschwisterchen bekommen – und berichtet nichts Gutes. Nicks Eltern werden keine Zeit mehr für ihn haben. Vielleicht werden sie ihn sogar aussetzen, im Wald, wie den Däumling im Märchen.

Um diesem unglücklichen Schicksal zu entgehen, entwirft der kleine Nick gemeinsam mit seinen Kumpels eine Strategie, um sich für seine Eltern unentbehrlich zu machen, wie Mama einen Blumenstrauß zu besorgen oder das Haus tipptopp sauberzumachen. Doch obwohl er sich alle Mühe gibt, tritt er in ein Fettnäpfchen nach dem anderen und beschwört mit der Zeit immer mehr Ärger herauf …

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar