Kinotipp: Der Ruf der Wale

Reporter Adam Carlson (John Krasinski) wünscht sich nichts sehnlicher, als dem kleinen Ort im äußersten Norden von Alaska zu entkommen und endlich als „richtiger“ Journalist zu arbeiten.

Stattdessen fällt ihm der erhoffte große Knüller direkt in den Schoß: Als das Nordmeer nach dem kurzen Sommer in rasender Geschwindigkeit zufriert, wird eine Familie majestätischer Grauwale vom Eis eingeschlossen. Die hoffnungslose Lage der Tiere erweist sich als weltweites Medienereignis und ruft nicht nur rücksichtlose Reporterkollegen auf den Plan: Bald mischt sich auch ein Öl-Tycoon ein, und schließlich kommt es am Polarkreis sogar zur Konfrontation der amerikanischen und der russischen Regierung, die sich die Rettung der Meeresgiganten auf die Fahnen schreiben. Die größten Probleme bekommt Adam allerdings mit seiner Ex-Freundin Rachel Kramer (Drew Barrymore) – einer sehr kämpferischen Greenpeace- Aktivistin. Mit “Der Ruf der Wale” verfilmt Regisseur Ken Kwapis eine wahre Geschichte, die 1988 Schlagzeilen machte. Zur hochkarätigen Besetzung gehören neben Drew Barrymore und John Krasinski auch Kristen Bell, Dermot Mulroney, Tim Blake Nelson und Ted Danson.