Kinotipp: Er steht einfach nicht auf Dich!

Nach ihrem Bestseller „Sex and the City“ nehmen die Autoren Greg Behrendt und Liz Tuccillo in „Er steht einfach nicht auf Dich“ eine Gruppe von Freunden zwischen 20 und 40 ins Visier, die ihre verschiedenen Beziehungen, Affären und Dates durch so manche Sturmflut zu steuern versuchen – von den Untiefen unverbindlicher Dates bis zu den unergründlichen Ozeanen des Ehelebens.

Sie alle bemühen sich, das andere Geschlecht zu begreifen … und hoffen, die Ausnahme der Regel zu erleben, zu der es angeblich keine Ausnahme gibt.

Gigi wünscht sich einen Mann, der nicht nur anzurufen verspricht, sondern es auch tut, doch Alex rät ihr, nicht länger neben dem Telefon zu warten. Beth fragt sich, ob sie die jahrelange Beziehung mit ihrem Freund Neil beenden soll, denn er hat an der Ehe ohne Trauring nach wie vor überhaupt nichts auszusetzen.

Janine misstraut ihrem Mann Ben, der sich in Annas Gegenwart selbst nicht mehr vertraut. Anna kann sich nicht entscheiden zwischen dem attraktiven, verheirateten Ben und dem einfach gestrickten Langweiler Conor, der schier verzweifelt, weil er nicht bei ihr landen kann. Und Mary, die von einer ganzen Schar liebevoller und hilfsbereiter Männer umgeben ist, muss endlich einen kennen lernen, der nicht schwul ist.

Falls du schon mal neben dem Telefon gesessen und überlegt hast, warum er nicht anruft, obwohl er es versprochen hat, oder falls du dich fragst, weshalb er nicht mehr mit dir schlafen will oder wieso er jede festere Bindung ablehnt … dann steht er einfach nicht auf dich!

Alle Rollen sind mit Spitzenstars besetzt: Oscar-Preisträger Ben Affleck („Good Will Hunting“, „Die Hollywood-Verschwörung“) als Neil; Jennifer Aniston („Marley & Ich“) als Beth; Drew Barrymore („Mitten ins Herz – Ein Song für Dich“) als Mary; Oscar-Preisträgerin Jennifer Connelly („A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“, „Der Tag, an dem die Erde stillstand“) als Janine; Kevin Connolly (HBO-Serie „Entourage“) als Conor; Bradley Cooper („Der Ja-Sager“) als Ben; Ginnifer Goodwin („Walk the Line“, HBO-Serie „Big Love“) als Gigi; Scarlett Johansson („Vicky Cristina Barcelona“) als Anna; Kris Kristofferson („Dreamer – Ein Traum wird wahr“) als Ken; und Justin Long („Stirb langsam 4.0“) als Alex.

New Line Cinema präsentiert eine Flower Films Produktion: „Er steht einfach nicht auf Dich“. Ken Kwapis („Eine für 4“, NBC-Serie „The Office“) inszenierte das Drehbuch von Abby Kohn & Marc Silverstein („Ungeküsst“) nach dem Buch von Greg Behrendt und Liz Tuccillo. Nancy Juvonen produzierte den Film, der von Drew Barrymore, Toby Emmerich, Michele Weiss und Michael Beugg als Executive Producers verantwortet wird. Als Co-Produzenten fungieren Michael Disco und Gwenn Stroman.

Zum kreativen Team gehören auch Kameramann John Bailey („Frau mit Hund sucht… Mann mit Herz“), Produktionsdesignerin Gae Buckley („Eine für 4“), Cutterin Cara Silverman („Keith“), Kostümdesignerin Shay Cunliffe („Das Bourne Ultimatum“) und Komponist Cliff Eidelman („Eine für 4“). Der Grammy-Preisträger Danny Bramson („Mission: Impossible III“, „Almost Famous – Fast berühmt“) übernahm die musikalische Leitung.

Dt.Start: 12. Februar 2009
Premiere: 06. Februar 2009 (USA)
Genre: Komödie
Land: USA

Darsteller: Scarlett Johansson (Anna), Drew Barrymore (Mary), Jennifer Aniston (Beth), Kris Kristofferson, Kevin Connolly (Connor), Ben Affleck (Neil), Jennifer Connelly (Janine), Ginnifer Goodwin (GiGi)

Regie: Ken Kwapis

Drehbuch: Marc Silverstein

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar