Kinotipp: Gefährten

DreamWorks Pictures „Gefährten”, von Regisseur Steven Spielberg ist ein episches Abenteuer.

Die Geschichte über Loyalität, Hoffnung und Durchhaltevermögen spielt in England zu Zeiten des Ersten Weltkriegs. „Gefährten“ beginnt mit einer außergewöhnlichen Freundschaft zwischen dem Pferd Joey und dem Farmersjungen Albert (Jeremy Irvine), der das Pferd pflegt und trainiert. Als der erste Weltkrieg ausbricht und Joey an die Armee verkauft wird, werden die beiden jedoch gewaltsam getrennt.

Von nun an führt Joeys Weg an der Front entlang durch die grausamen Wirren des Krieges, doch er verändert und inspiriert das Leben eines jeden, dem er auf dieser Reise begegnet – ob britische Kavallerie, deutsche Soldaten oder das eines französischen Bauern und seiner Enkelin. Der erste Weltkrieg wird durch die Reise dieses Pferdes erzählt – eine Odyssee aus Freude und Leid, bewegenden Emotionen und großem Abenteuer.