Kinotipp: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

18 Jahre nach seinem letzten Abenteuer kehrt der verwegenste Archäologe aller Zeiten endlich zurück auf die Leinwand. Die Kino-Legenden Harrison Ford, Steven Spielberg und Georg Lucas haben im Mai 2007 mit den Dreharbeiten für den vierten Teil der Indiana Jones-Saga begonnen, um das lange erwartete neue Kapitel aufzuschlagen.

Ein „Indiana Jones“ für das neue Jahrtausend und gleichzeitig eine Rückkehr zum Anfang der legendären Abenteuer-Reihe, die vor einem guten Vierteljahrhundert mit „Jäger des verloren Schatzes“ begann und allein in Deutschland mehr als 10 Millionen Kinobesucher begeisterte. Verstärkung bekommt Indiana Jones (Harrison Ford) auf seiner diesmal in den 50er Jahren angesiedelten Jagd nach mysteriösen Artefakten durch eine alte Bekannte, die hand- und trinkfeste Marion Ravenwood (Karen Allen) und einen neuen Verwandten, seinen Sohn (Shia LaBeouf). Dazu gesellen sich hochkarätige Stars wie die Oscar-Preisträger Cate Blanchett und Jim Broadbent sowie John Hurt als Marions Vater.

Mit wenig CGI-Effekten und umso mehr echten Stunts ist herausragende Abenteuer-Action der alten Schule genauso garantiert wie staubtrockener Humor und lebendige Mythologie, wenn Professor Jones zum vierten Mal den Hörsaal verlässt, in seine Lederjacke schlüpft, den Hut tief ins Gesicht zieht und die Peitsche auspackt. Das Kinoereignis 2008!

Regie: Steven Spielberg

Drehbuch: David Koepp

Genre: Abenteuer

Land: USA 2008

Dt.Start: 22. Mai 2008

FSK: ab 12

Länge: 122 min.

Cast : Harrison Ford, Shia LaBeouf, Cate Blanchett, Karen Allen, Ray    Winstone, John Hurt, Jim Broadbent