Kinotipp: Max Payne

In den dunkelsten und gefährlichsten Ecken New Yorks ist ein Aussenseiter unterwegs, ein Cop des Drogendezernats auf der Suche nach den Mördern seiner Familie.

Auf der Suche nach Rache wird Max Payne (Mark Wahlberg) zum Haupt-verdächtigen am Mord seines Partner und einer unschuldigen Frau. Um sich selbst zu entlasten, muss er nicht nur das Geheimnis hinter den brutalen Morden herausfinden, er muss sich auch Mächten zum Kampf stellen, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Ihm zur Seite steht Mona (Mila Kunis), die ihrerseits den Mörder ihrer Schwester sucht. Max‘ Nachforschungen führen ihn immer tiefer in eine Welt aus Drogen, Korruption und Verschwörung bis er erkennt, dass dieselbe Bedrohung die nun die Straßen von New York heimsucht auch für den Tod seiner Familie verantwortlich ist.

Basierend auf dem legendären Videospiel von Rockstar Games erzählt Regisseur John Moore (Das Omen, Im Fadenkreuz) eine ebenso rasante wie harte Actionstory. Neuartige Special Effects Techniken im Bereich der „Bullet Time“ geben dem Film die entsprechende Ästhetik.

Dt.Start: 20. November 2008
Premiere: 17. Oktober 2008 (USA)
FSK: ab 16 Genre: Action
Länge: 99 min Land: USA

Darsteller: Mark Wahlberg (Max Payne), Beau Bridges (BB Hensley), Mila Kunis (Mona Sax), Ludacris (Jim Bravura), Donal Logue (Alex Balder), Chris O’Donnell (Jason Colvin), Kate Burton (Nicole Horne), Ted Atherton (Detective)

Regie: John H. Moore

Drehbuch: Thomas H. Fenton