Kinotipp: Reine Fellsache

Rocky Springs – ein verschlafenes Dorf irgendwo in Oregon:

Dan Sanders (Brendan Fraser) ist Projektleiter einer Baufirma und soll in dem am Ort angrenzenden Wald ein neues Bauprojekt realisieren. Während noch die erste Ausbauphase läuft, bei der eine Wohnanlage entstehen soll, plant seine Firma allerdings weitere Maßnahmen: Mit Hilfe fernöstlicher Geldgeber soll eine große Shopping Mall errichtet werden. Dazu allerdings soll Dan wesentlich länger in Rocky Springs bleiben als ursprünglich angedacht. Seine Frau Tammy (Brooke Shields), die als Lehrerin arbeitet und auch Sohn Tyler (Matt Prokop) sind von dieser Planänderung weniger begeistert.

Als dann Tammy auch noch das Festival-Komitee zur Feier „Tag des Baumes“ leiten soll, hängt der Haussegen erst recht schief. Während sie sich nun für den Erhalt der Bäume stark machen soll, ist ihr Mann weniger zimperlich. Eben erst hat Dan auf seinem Baugelände eine riesige alte Fichte fällen lassen – argwöhnisch beobachtet von diversen Tieren des Waldes. Doch damit hat Dan einen Riesenfehler gemacht. Denn fortan scheinen sich die Tiere gegen ihn verschworen zu haben. Unter Führung eines cleveren Waschbären setzen sie sich zur Wehr, denn sie wollen um jeden Preis die Zerstörung ihres Lebensraums verhindern – und sie wollen Rache nehmen für die Vertreibung der vom Aussterben bedrohten Washington-Ziesel …