Kinotipp: Shrek der Dritte

Ein grüner Oger namens Shrek hat vor sechs Jahren die Kinowelt kräftig auf den Kopf gestellt. Respektlos trampelte er die heile Märchenwelt a la Disney nieder.

Dem Publikum gefiel der Antiheld, seinen Machern DreamWorks bescherte das Millionen. Ein äußerst witziger Nachschlag folgte, der wiederum sehr erfolgreich war. Flugs musste also ein dritter Teil her. Doch in ihm hat schließlich auch Shrek der Fluch aller Fortsetzungen eingeholt.

Schreck lass nach, Shrek soll regieren. Dem König, der noch immer in einen Frosch verwandelt ist, schwinden die Kräfte. Also sollen Shrek und Fiona künftig das Königreich Weit-weit-weg repräsentieren. Eine Aufgabe, die dem Oger natürlich gar nicht passt.

Die Vorstellung neuer König zu werden, sorgt bei Shrek für mehr als nur Unbehagen. Allerdings gibt es eine weitere Person, die die Thronfolge antreten könnte, Fionas Cousin Prinz Artie. Doch der entpuppt sich als ziemliches Weichei und hat selbst null Bock aufs Regieren.

Und während Shrek und seine Freunde, der Esel und der Gestiefelte Kater verzweifelt versuchen, Artie von den Vorzügen des Königseins zu überzeugen, schmiedet Prinz Charming zuhause finstere Pläne.

Nur ein kompletter Idiot hätte bei einem Einspielergebnis von mehr als 1,4 Milliarden Dollar auf eine weitere Fortsetzung rund um den Sumpfoger verzichtet. Und natürlich wird die grüne Erfolgsmasche auch hier funktionieren. Auf dem Weg dahin hat Shrek allerdings eine gehörige Portion seines ungehobelten Charmes eingebüßt. Nur ganz selten noch blitzt hier und da ein Stück des gefürchteten Anarcho-Humors auf. Für die meisten Lacher sorgen ohnehin wieder Esel und Kater.

Eine totale Enttäuschung ist Shrek der Dritte natürlich nicht, nur wird man das Gefühl nicht los, das die Figuren langsam ausgereizt sind. DreamWorks hat den wilden Oger gezähmt. Schade drum.

Regie: Chris Miller, Raman Hui
Drehbuch: J. David Stern, Joe Stillman, David N. Weiss
Genre: Animation, Komödie
Land: USA
Premiere: 18. Mai 2007 (USA)
Dt.Start: 21. Juni 2007
FSK: o.A.
Länge: 93 min
Genre: Animation, Komödie
Land: USA

Cast:
Mike Myers (Shrek), Eddie Murphy (Esel), Cameron Diaz (Prinzessin Fiona), Antonio Banderas (Gestiefelter Kater), Dame Julie Andrews (Königin), John Cleese (König), Rupert Everett (Prinz Charming), Eric Idle (Merlin), Justin Timberlake (Artie), Susan Blakeslee (Böse Königin), Cody Cameron (Pinocchio), Larry King (Doris)