Kinotipp: Skyline

Nach einer durchzechten Partynacht wird eine Gruppe von Freunden mitten in der Nacht von einem unheimlichen blauen Licht geweckt.

Nicht nur in L.A., sondern auch in anderen Großstädten weltweit, werden Menschen wie Motten von diesem Licht angezogen, nur um sich kurz darauf scheinbar in Luft aufzulösen. Jarrod (Eric Balfour), seine Freundin Elaine (Scottie Thompson) und deren Clique entdecken schnell das Geheimnis des furchterregenden Lichts: Eine gigantische extraterrestrische Streitmacht droht, in rasantem Tempo die gesamte menschliche Bevölkerung vom Erdboden zu saugen. Während sich die Welt immer schneller auflöst, beginnen ein Wettlauf gegen die Zeit und ein Kampf gegen das Ende der Menschheit.

Colin und Greg Strause, die Macher des Erfolgshits „Alien vs. Predator 2“ (2007), sind zurück mit einem packenden Science-Fiction-Spektakel am Limit. Apokalyptisch und bildgewaltig zünden sie in SKYLINE ein wahres Special Effects-Feuerwerk. Nach Blockbustern wie „The Day after Tomorrow”, „300“ und „2012”, bei denen die Strause Brothers für die Visual Effects verantwortlich zeichneten, zeigen sie mit SKYLINE nun die ganze Bandbreite ihres Könnens. Bereits am 12. November 2010 bringt Universal Pictures den Film landesweit in den USA in die Kinos.