Kinotipp: „Willkommen bei den Sch’tis“

Ein Südfranzose im französischen Norden ist noch schlimmer als zwei Münchner in Flensburg.

Geradezu unvorstellbar – aber unglaublich komisch!
Der Postbeamte und Südfranzose Philippe Abrams (Kad Merad) wird unfreiwillig versetzt – zu den Sch tis, wie die Nordlichter wegen ihres Dialekts genannt werden. Zwei Welten prallen aufeinander! Schnell merkt Philippe, dass er den Sch ti- Dialekt zwar nicht versteht, die Menschen aber unwahrscheinlich herzlich sind. Allen voran der Postbote Antoine (Dany Boon), der bald sein bester Freund wird.

Dazu bereitet ihm seine Frau Julie (Zoe Felix) an den freien Wochenenden im Süden den Himmel auf Erden, und er ist im angeblich barbarischen Norden so glücklich wie noch nie. Alles läuft bestens – bis Julie eines Tages beschließt, Philippe vor Ort beizustehen. Der sieht sich nun gezwungen, Antoine und dem Rest seiner Mitarbeiter zu gestehen, dass er sie seiner Frau als unzivilisierte Horde beschrieben hat. Er muss sich schnell etwas einfallen lassen …

Regie: Dany Boon 

Drehbuch: Dany Boon, Alexandre Charlot, Frank Magnier 

Genre: Komödie

Land: Frankreich

Dt. Start: 30.10.2008

FSK: 6 Jahre

Länge: 108 Min.

Cast:  D. Boon, K. Merad u.v.a.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar