Kirchenflug: Gutachten liegt vor

Nach dem spektakulären Unfall ins Dach der Kirche in Limbach-Oberfrohna liegt jetzt das Gutachten vor.

Laut der Staatsanwaltschaft Zwickau war der 24-Jährige mit 139 km/h unterwegs. Außerdem war er auf der falschen Fahrspur unterwegs und hatte knapp 0,5 Promille Alkohol im Blut.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt aus diesem Grund wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Mann war im Januar mit seinem Auto über eine Böschung gerast und dann etwa 35 Meter durch die Luft ins Dach der Stadtkirche geflogen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung