Kirchentag und Depeche Mode machen Leipzig dicht

Leipzig - Am Donnerstag startet in Leipzig der Kirchentag auf dem Weg und wird wieder tausende Gläubige nach Leipzig ziehen. Seitens der Stadt werden rund 50.000 Teilnehmer erwartet. 500 Veranstaltungen sowie ein Konzert und eine Demonstration sorgen für zahlreiche Sperrungen bis zum Samstagabend.
 

Der Markt sowie die Thomasgasse werden für den kompletten Straßenverkehr gesperrt, lediglich ein Lieferantenzugang über die Katharinen- oder Hainstraße ermöglicht den Zugang zur Innenstadt. Die Buslinie 89 fährt währenddessen ab der Thomaskirche über den Goerdelring bis zum Hauptbahnhof und dann weiter über den August- zum Wilheilm-Leuschner-Platz mit Endhalt Neues Rathaus. Autofahrer erwartet die Vollsperrung des Augustusplatzes und der Goethestraße ab der Höhe Ritterstraße am Freitag und Samstag von jeweils von 16-24 Uhr.

''Die Partei'' hingegen demonstriert am Samstag im Zeichen des Lutherjahres und zieht von 13:00 bis 14:30 durch die Straßen. Die Route erstreckt sich dabei vom Connewitzer Kreuz über die Karli bis zum Peterssteinweg und endet am Neuen Rathaus.

 

Im Leipziger Waldstraßenviertel sorgt das Konzert der britischen Kultband Depeche Mode mit 70.000 Zuschauern auf der Festwiese für weitere Verkehrseinschränkungen. Bereits ab 10 Uhr wird der Bereich östlich und westlich der Waldstraße komplett für den Individualverkehr gesperrt. Die Waldstraße selbst ist als wichtige Nord-Süd-Verbindung noch bis 16 Uhr passierbar.

Ab 16 Uhr werden dann südlich der Leutzscher Allee die Waldstraße und Am Sportforum komplett dicht gemacht. Zudem ist auf der Lützner Straße ab Zschochersche Straße und der kompletten Jahnallee für PKWs kein Durchkommen mehr.

 

© Sachsen Fernsehen

Das Ordnungsamt weist anreisende Besucher darauf hin, dass keine Parkmöglichkeiten im Umfeld des Sportforums zur Verfügung stehen und man auf die Park&Ride-Plätze ausweichen soll.

Die Leipziger Verkehrsbetriebe verkehren verstärkt auf der Strecke Hauptbahnhof-Sportforum. Weitere Informationen zu den eingesetzten Sonderlinien finden sie hier.