KISS will Mobbing-Selbsthilfegruppe gründen

Chemnitz- Ist Mobbing ein Tabuthema in unserer Gesellschaft? Wer greift ein, wenn er Mobbing beobachtet?

Oft wird weggesehen, aus Angst selbst zum Opfer zu werden!? Menschen, die gemobbt werden, kann dies in eine schlimme Krise, wenn nicht sogar Depression mit Selbstmordabsichten, treiben. Den Opfern sollte geholfen werden.

Die KISS (Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen) möchte daher gern die Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema unterstützen und sucht Interessierte, die ähnliches erfahren haben bzw. von Mobbing betroffen sind, egal ob am Arbeitsplatz, an der Schule, im Internet oder anderer Stelle. Den Betroffenen soll geholfen werden, in erster Linie durch Zuhören und gegenseitiges Stärken.

Interessierte melden sich direkt bei der KISS (0371 6004870) oder unter selbsthilfe@stadtmission-chemnitz.de