Kita am Schloßteich geplant

Chemnitz – Fröhliches Kinderlachen wird es bald in der Nähe des Schloßteichs geben. Aufgrund der steigenden Geburtenzahlen in Chemnitz, plant die Stadt noch in diesem Jahr eine neue Kindertagesstätte am Brückenpark zu errichten.

Insgesamt soll so Platz für 150 Kinder entstehen. Für die Baumaßnahme werden insgesamt 4.000 m² Baufläche eingeplant. Da die Chemnitz genau an dem Grundstück vorbeifließt, ist es notwendig den Hochwasserschutz mit einzubeziehen.

Die Kosten für den Bau der Kita werden sich auf circa 5 Millionen Euro belaufen. Das Grundstück wurde seit 1894 als städtischer Bauhof genutzt. Im späteren Verlauf ist auf der Fläche ein Lagerbereich für die Stadt entstanden. Derzeitig wird das Grundstück lediglich als Grünfläche genutzt. Die 150 Kitaplätze sollen in der Innenstadt geschaffen werden, weil gerade hier besonders großer Bedarf besteht. In anderen Teilen von Chemnitz plant die Stadt ebenfalls weitere Bau- und Sanierungsarbeiten.

In den letzten 10 Jahren hat sich die Geburtenzahl in der Stadt um circa 73 Prozent erhöht. So kamen allein im letzten Jahr rund 3.700 neue Chemnitzer auf die Welt.