Kita-Bildungsplan wird umgesetzt

Kultusminister Roland Wöller überreichte 11 Kitas eine Urkunde für aktive Mitarbeit:

Bei der Umsetzung des Bildungsplanes in den Kindertagesstätten ist Sachsen ein großes Stück weiter gekommen. „Es ist uns gelungen, die frühkindliche Bildung in den Kindertagesstätten fester zu verankern“, so Kultusminister Roland Wöller. Er überreichte heute in Dresden elf Kindertagesstätten eine Urkunde für ihre intensive Mitarbeit bei der Umsetzung des Bildungsplanes.

Die Einrichtungen hatten sich im Rahmen eines Modellprojektes jeweils mit zwei pädagogischen Bereichen besonders auseinandergesetzt, beispielsweise mit dem Übergang vom Kindergarten in die Grundschule oder mit der Gestaltung einer anregenden Lernumgebung. Die Kindergärten wurden zu Konsultationseinrichtungen. Die Erzieherinnen wurden speziell dafür fortgebildet, um als Ansprech- und Beratungspartner für die Kollegen anderer Einrichtungen zur Verfügung zu stehen.

Der Minister kündigte an, das Modellprojekt ab Herbst fortzuführen. An der zweiten Runde werden 13 Kitas teilnehmen. Das Dresdner Institut inform wird auch beim zweiten Teil die fachliche Projektleitung übernehmen, die wissenschaftliche Begleitung erfolgt wiederum durch die TU Dresden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!