Kita mieten oder selber bauen? – Was ist günstiger?

Leipzig – Leipzig braucht mehr Kitas! Bis 2030 muss die Stadt Platz für knapp 13.000 Kinder schaffen. Bei einer Einrichtungsgröße von 165 Plätzen entspräche dies etwa 80 neuen Kindertageseinrichtungen.

Auf Dauer ist die Finanzierung verschiedener Bauprojekte sehr kostenaufwendig. Nun hat die Uni Leipzig mit einer neuen Studie zwei Methoden zur Erschaffung neuer Kitaplätze gegenüber gestellt.

Laut Angaben des Landesrechnungshofes zahlt die Messestadt bei einer Anmietung von Kitas den dreifachen Preis im Vergleich zum Eigenbau. Fraktionsvorsitzender der LINKEN Sören Pellmann weiß wie die allgemeine Kita-Situation aktuell aussieht.

Seit 2007 werden die Betreuungskapazitäten ausgebaut. Hierfür kommt es zur Erweiterung bestehender Bauten oder zur Entstehung von Neubauten. So erhält auch der Stadtbezirk Leipzig-Mitte ab August 2018 eine neue Kita in der Brüderstraße.

Die Experten der Uni Leipzig kamen zu dem Schluss, dass der Eigenbau dem Mietmodell vorzuziehen sei. Nach bereits 19 Jahren würde sich solch eine Investition auszahlen.