Kita-Sozialarbeiter erleichtern Erziehern die pädagogische Arbeit

Leipzig - Mehr Unterstützung in Kitas und dadurch gleiche Bildungschancen für alle Kinder schaffen. Das ist Ziel des Förderprogrammes "Kinder stärken", das vom Europäischen Sozialfond aktuell mit 3,8 Millionen Euro gefördert wird. Mit diesem Geld wurden in einigen Leipziger Kitas seit 2016 Stellen für Sozialarbeiter geschaffen, so z.B in Kindergärten der Outlaw Kinder- und Jugendhilfe. 

Zum 2. Fachtag in Leipzig wurden nun erste Ergebnisse der Kita-Sozialarbeit vorgestellt. Steffen Körner über die Beschäftigungsfelder. Eltern finden über die Sozialarbeiter damit jederzeit ein offenes Ohr für ihre Sorgen und häufig auch gleich Rat. Den Erzieherinnen wird damit der Rücken für ihrer eigentliche pädagogische Arbeit freigehalten. Für Holger Gasse, Mitglied des sächsischen Landtags, eine Entwicklung für die Zukunft. Bleibt zu hoffen das zum Ende des Förderprogrammes 2021 auch weiterhin in Kita-Sozialarbeit finanziert wird, denn wie sagt man so schön was "Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr".