Kita-Tarifeinigung – Folgen für Chemnitz

Die Stadt muss im kommenden Jahr mit rund 2,5 Millionen Euro Mehrkosten rechnen.

Die Summe entsteht durch den Kompromiss im Kita-Tarifstreit, der sich auch auf Chemnitz auswirkt.

Demnach erhalten Erzieherinnen und Erzieher bundesweit ab November dieses Jahres im Durchschnitt 120 bis 150 Euro mehr im Monat.

Für die Kita-Angestellten der Stadt Chemnitz fallen somit 2010 etwa 1,7 Millionen Euro Mehrkosten im Haushalt an, hinzu kommen rund 800.000 Euro die über das Jugendamt an freie Träger gehen, so die Stadt.

Um diese Mehrkosten ausgleichen zu können, muss allerdings an anderen Stellen gespart werden.

Interview Berthold Brehm – Bürgermeister Stadt Chemnitz

Bisher ist auch noch unklar, ob Eltern in Chemnitz künftig für die Kindergartengebühren tiefer in die Tasche greifen müssen.

Interview Berthold Brehm – Bürgermeister Stadt Chemnitz

Ob eine solche Erhöhung allerdings gemacht wird, darüber müsste letztendlich der Stadtrat diskutieren und entscheiden, so Brehm.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar