Kitty wurde zum Leben „erweckt“

Die Bärin Kitty aus dem Chemnitzer Tierpark kann am Wochenende im Naturkundemuseum bestaunt werden.

Das Exponat der Grizzly-Dame war Anfang Januar von Tierpräparator Holger Rathaj in einer Schauvorführung bearbeitet worden. Er zog das Fell der 2006 verstorbenen Bärin über einen Körper aus Purschaum. Form und Gestalt erhielt Kitty zudem durch Modelliermasse und Spezialfäden, die mit Hilfe einer Dreikantnadel fixiert wurden.

Nach der Schaupräperation im Januar waren bis zur endgültigen Fertigstellung noch viele Handgriffe notwendig. Nun ist die präparierte Kitty am Samstag und Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr im Naturkundemuseum zu sehen. Präparator Holger Rathaj wird dem Publikum Rede und Antwort stehen.

Wissen, was in Chemnitz los ist: Mit den Veranstaltungstipps von SACHSEN FERNSEHEN!