Klaffenbach lässt Punkte liegen

Die Kreisliga-Fußballer von Grün-Weiß Klaffenbach kamen als Tabellenführer beim Aufsteiger Polizei SV Chemnitz nicht über ein 2:2 hinaus und haben nun nur noch einen Zähler Vorsprung vor Viktoria Einsiedel.

Der Spitzenreiter startete verheißungsvoll und führte bereits nach einer Viertelstunde durch Tore von Wildenhain und Ewald. Doch Gelhaar gelang für den Neuling der Anschlusstreffer. In der 58. Minute verwandelte Morgenstern einen Strafstoß für den Gastgeber zum 2:2-Ausgleich. Viktoria Einsiedel gewann sein Auswärtsspiel beim Tabellendritten Lok Chemnitz mit 3:1. Karl und Scheffler hatten wieder einmal vorgelegt, Lok kam durch Zöppel (60.) zum Anschluss.

Doch schon sieben Minuten später stellte Schuffenhauer den alten Abstand wieder her. Stahl Reichenhain drehte gegen Blau-Weiß Chemnitz (Klipphahn) einen 0:1-Rückstand noch in ein 3:1 durch Rösler und den doppelten Reißner (42. und 77.). Ifa Chemnitz II (2 x Erdmann, Köhler, Vogel) bezwang den CSV Siegmar (Schmidt) mit 4:1, Germania Chemnitz II (Deckert) schlug Bernsdorf 1:0. USG gegen Rapid II musste abgebrochen werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar