Klapperbrunnen sprudelt wieder

Der Klapperbrunnen in Chemnitz ist zu neuem Leben erwacht.

Am Dienstagnachmittag ist das Bauwerk am Busbahnhof durch Vertreter der Stadt und die Stadtwerke Chemnitz AG wieder in Betrieb genommen worden. Das Energieversorgungsunternehmen ist neuer Sponsor des Brunnens. Die jährlichen Kosten für den Klapperbrunnen werden dabei auf etwa 4000 Euro geschätzt. Bereits seit 1968 steht der von Johann Belz entworfene Brunnen in unserer Stadt. Er war im Herbst vergangenen Jahres winterfest gemacht und seit dem nicht wieder in Betrieb genommen worden. Nun soll das Wasserspiel mit seinem reizvollen „Treppenanstieg“ wieder viele Betrachter anlocken.