Klarer Auftaktsieg für die Rödertalbienen

Der HC Rödertal hat das Auftaktspiel gegen die TSG Calbe mit 35:22 gewonnen. Sie übernehmen damit auch gleich die Tabellenführung. Weiterhin siegte das Juniorteam der Rödertalbienen im Lokalderby.+++

Zum Auftakt der Meisterschaftssaison 2011/12 in der Mitteldeutschen Liga gewannen die Rödertalbienen gegen die TSG Calbe mit 35:22 und übernahmen damit auch gleich die Tabellenführung.

Nachdem das geplante Trainingsspiel gegen Zweitligist BSV Sachsen Zwickau von den Westsachsen abgesagt wurde, war den Bienen zu Spielbeginn deutlich fehlende Spielpraxis anzumerken. So lagen sie nach sechs Spielminuten 2:4 zurück. Mit einem Hattrick zum 5:4 sorgte jedoch Anja Stöhr für die Wende und als die Bienen von 5:5 auf 13:5 davonzogen, schien das Spiel entschieden.

Drei Einwechselungen auf einmal waren jedoch offensichtlich zuviel des Guten – der Spielfaden riss. Bis zur Pause konnten die Gäste den Torerückstand auf vier halbieren und als sie auch besser aus der Kabine kamen und auf 14:16 verkürzten, musste man um das Team von Bienentrainerin Egle Kalinauskaite fürchten. „Nein, ich hatte keinerlei Bedenken, sondern war mir ganz sicher, dass wir uns wieder fangen würden“, kommentierte sie nach dem Abpfiff diesen Spielabschnitt. Und so kam es auch. Beim 23:15 (43.) war der Acht-Tore-Vorsprung aus der 18. Minute wiederhergestellt und als Jurgita Markeviciute mit verwandeltem Siebenmeter in der 52. Minute den Vorsprung auf zwölf Tore vergrößerte, war klar: Das Bienenteam 2011/12 wird sich vom Tabellenachten der Vorsaison nicht überraschen lassen.

,,Das Ergebnis ist in Ordnung. Spielerisch konnten wir nicht zufrieden sein. Wir haben zu viele Fehler gemacht, auch in der Spielgestaltung“, kommentierte Mannschaftsführerin Katharina Rothe in der Talkrunde nach dem Spiel die Leistung ihres Bienenteams. Das zweite Meisterschaftsspiel führt die Rödertalbienen am kommenden Sonnabend nach Altenburg.

Juniorteam der Rödertalbienen gewann Lokalderby gegen Neustadt-Sebnitz

Das in die Verbandsliga Sachsen aufgestiegene Juniorteam des HC Rödertal gewann am Sonntag sein Auftaktspiel gegen den HC Sachsen Neustadt-Sebnitz klar mit 30:22.

Den besseren Start in die Partie hatten erwartungsgemäß die Gäste vom Nordrand der Sächsischen Schweiz. Der Dritte der Vorsaison warf die ersten beiden Tore, musste aber nach einer Viertelstunde beim 5:4 der Bienen erstmalig und endgültig die Führung im Spiel abgeben. Entscheidend dafür war die Einwechslung von Monika Markeviciute im linken Rückraum, die für die Bienentreffer fünf bis sieben sorgte, insgesamt sechs Feldtore erzielte und damit nach ihrer Babypause ein glänzendes Comeback feierte. Schon beim Pausenstand von 16:9 für die Gastgeberinnen war klar, wer dieses Lokalderby gewinnen würde.

Nach der Pause verwaltete das Team von Trainer Frank Hein das Ergebnis nur noch. „Wir haben heute eine recht gute Mannschaftsleistung geboten, was mir vor allem deshalb gefällt, weil ich erst zum zweiten Mal überhaupt das Team komplett zusammen hatte“, kommentierte der Bienentrainer. Manager Thomas Birnstein ergänzte: „Mir gefällt der gesamte Auftritt dieses jungen Teams sehr. Das sieht gut aus und macht Hoffnung sowohl für das Abschneiden in der Meisterschaft als auch für die Entwicklung einzelner Spielerinnen. Wir haben hier richtig gute Talente dabei“. Das nächste Spiel bestreitet das Juniorteam der Rödertalbienen am Sonnabend beim Aufsteiger Radebeuler HV.

Quelle: Handballclub Rödertal e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar