Klassenfahrt endet im Krankenhaus

Die Klassenfahrt zweier sächsischer Schulklassen endete im Krankenhaus.

Etwa 40 Schüler aus Zwickau und Coswig waren im Schneeberger Ferienheim auf Klassenfahrt, als plötzlich die Hälfte der Kinder über Durchfall und Erbrechen klagte.

Der Lehrer der Zwickauer Klasse steckte sich an, als er sich um die Schüler kümmerte. Die Schüler wurden in eine Klinik gebracht – zwei von ihnen haben das hoch ansteckende Noro-Virus. Das Ferienheim in Schneeberg wird desinfiziert und bleibt solange geschlossen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar