Klauen, Treten, Spucken

Ein 21-jähriger Leipziger betrat Mittwochmittag, gegen 12:30 Uhr ein Elektronikkaufhaus im Leipziger Zentrum.

Laut Polizei hatte dieser sich ein Handy ausgesucht und eingesteckt. Die „kostenlose“ Neuerwerbung blieb allerdings nicht unentdeckt. Ein Ladendetektiv bemerkte der Diebstahl.

Polizeibeamte nahmen den Dieb mit auf das Revier Innenstadt, prüften Personalien des 21-Jährigen und stießen auf einen Fahndungsvermerk. Zum Zwecke der Strafvollstreckung war laut Polizei sein derzeitiger Aufenthaltsort zu bestimmen, weshalb auf dem nahen Revier einige Protokolle auszufüllen und zu unterzeichnen waren.

Diese Routinehandlungen brachten den jungen Mann in Rage. Mit einem Tritt gegen die Streifenwagentür und Beleidigungen gegen Polizeibeamten ließ er seinen Aggressionen freien Lauf. Zudem spuckte der Dieb die Beamten an.

Weitere Protokolle mussten daraufhin von den Polizeibeamten ausgefüllt werden.