„Klein“-Kriminelle auf Diebestour

Leipzig - Kriminalität kennt kein Alter. Am Montagabend hat die Bundespolizei drei Kinder gestellt. Diese hatten zuvor im Hauptbahnhof unter anderem Kosmetika gestohlen. 

Zwei Kinder im Alter von 9 und 12 Jahren wurden am Montagabend auf frischer Tat beim Diebstahl in einem Drogeriemarkt erwischt. Das Geschwisterpaar entwendete aus diversen Läden des Hauptbahnhof Leipzig Diebesgutes in Höhe von ca. 200€. Unter den geklauten Gegenständen befanden sich Bekleidungsgegenstände, von denen die Diebstahlsicherung entfernt wurde und original verpackte Kosmetika. Ein weiteres 12-jähriges Mädchen wurde kurz darauf in einem benachbarten Geschäft erwischt. Sie trug Waren im Wert von 350€ aus verschiedenen Leipziger Geschäften mit sich. Nachdem die Bundespolizei die drei rumänischen Kindern vorerst in Gewahrsam genommen hat, soll nun geklärt werden, ob die Diebstähle tatsächlich aus eigenem Antrieb erfolgten. Inzwischen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf banden- und gewerbsmäßigen Diebstahl eingeleitet. 

© Sachsen Fernsehen