Kleine Thaikatzen aus Dresden-Striesen suchen liebevolles Zuhause

Die Züchterin Andrea Bauer musste bitteres Lehrgeld zahlen. +++

Alea und Amelie sind zur Zeit der ganz Stolz von Andrea Bauer. Die Dresdnerin aus Striesen hat alle Hände voll zu tun, wenn die beiden Thai-Kätzchen mal wieder ihre Späße aushecken. Natürlich hat auch Kätzin Coco ein Auge auf die beiden. Und Kater Gizmo sorgt sich um sie, obwohl er keinen Anteil am Mutterglück hat.

Diese Katzen-Patchworkfamilie hatte Andrea Bauer so nicht geplant. 2007 kaufte sie Gizmo und seine Schwester von einer Berliner Züchterin. Ohne Papiere und ohne Impfpass, für je 380 Euro, also weit unter dem regulären Preis für solche Rassekatzen.

Interview im Video mit Andrea Bauer, Hobby-Katzenzüchterin

Mit acht Wochen waren die Kätzchen noch viel zu jung zum weggeben.

Der gesellige Gizmo sollte nicht allein bleiben, beschloss Andrea Bauer und holte Coco ins Haus, diesmal von einer seriösen Züchterin. 

Interview im Video mit Andrea Bauer, Hobby-Katzenzüchterin 

Das Züchten von Katzen ist ein teures Hobby. Bis die kleinen Kätzchen abgegeben werden, fallen hohe Kosten an. Schon das Schäferstündchen mit einem Rassekater ist mit 300 Euro nicht umsonst. Danach kommen mit impfen, entwurmen und chippen hohe Tierarztkosten zusammen.

Bei Dumpingpreisen für jungen Kätzchen haben die Halter womöglich daran gespart. 

Interview im Video mit Andrea Bauer, Hobby-Katzenzüchterin 

Für Alea und Amelie sucht Andrea Bauer jetzt ein neues Zuhause. Die Katzen sollten nicht allein gehalten werden, eine andere Katze als Spielkamerad sollte da sein, oder ein Tierfreund nimmt beide Kätzchen zusammen. 600 Euro soll ein kleiner Racker kosten. Einen Gewinn macht Andrea Bauer damit aber nicht. 

Interview im Video mit Andrea Bauer, Hobby-Katzenzüchterin

++

Kontakt zu Andrea Bauer:

www.mythai-online.de
Telefon: 0351/2899077

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!