Kleine Züge – große Historie

Chemnitz- In 875 Jahren Chemnitzer Stadtgeschichte ist viel passiert.

Ein Grund für die industrielle Entwicklung im 19. Jahrhundert ist auch die Eisenbahn. Eng verbunden mit dem Eisenbahnbau ist Richard Hartmann. Seine Werke kann man heute in Miniaturformat im Arbeitskreis Modellbahn Chemnitz e. V. begutachten. An insgesamt fünf Ausstellungstagen präsentieren die Modellbahnfreunde ihre spezifisch für das Stadtjubiläum eingerichtete Ausstellung.

Die große H0-Clubanlage im Maßstab 1:87 erstreckt sich dabei auf 50 Quadratmetern. Wie viele Bahnen auf den Strecken unterwegs sind, wissen die Mitglieder längst nicht mehr. Zwischen 1848 und 1929 wurden insgesamt 4612 Lokomotiven gebaut. Genau deswegen wird Richard Hartmann auch der sächsische Lokomotivkönig genannt. Hartmanns Maschinenfabrik in Chemnitz war zudem seinerzeit die größte Maschinenfabrik des Freistaates. Mit den Nachbauten können sich die Besucher nun in die Zeit zurückversetzen.

Die Ausstellung im Solaris Technologie- und Gewerbepark öffnet am 17., 18., 21., 24. und 25. November von 10:00 bis 17:00 Uhr.

kkkkk