Kleiner Chemnitzer „ausgebüchst“

Ein 5-Jähriger hat am Donnerstag die Polizei auf dem Chemnitzer Sonnenberg auf Trab gehalten.

Laut den Beamten büchste der Kleine am Mittag zu Hause aus. Die Mutter des Jungen war nur kurz in den Keller gegangen. Als sie wieder kam, war der 5-Jährige verschwunden. Mit acht Streifenwagen suchte die Polizei nach dem Kind und wurde nach gut zehn Minuten einige Straßenzüge weiter auf der Würzburger Straße fündig. Er wurde wohlbehalten seiner Mutter übergeben.

Immer informiert: Mit dem kostenlosen Newsletter von SACHSEN FERNSEHEN!