Kleiner Junge mit Schutzengel

Der Unfall, der sich Donnerstagfrüh, gegen 08:30 Uhr, ereignete, hätte ein schlimmeres Ende nehmen können

Ein Schulkind (8) rannte morgens über die Engelsdorfer Straße, Leipzig-Paunsdorf, ohne auf den weiteren Fahrverkehr zu achten. Dabei nutzte der Steppke eine Lücke zwischen zwei verkehrsbedingt haltenden Fahrzeugen, einem Bus und einem Opel Vectra (Fahrer: 46).

Für das Kind von rechts kam ein VW Passat, dessen Fahrer (44) den Jungen erfasste. Der Achtjährige wurde auf Grund des Aufpralls gegen den Opel geschleudert und stürzte mitsamt seinem Schulranzen.

Der Fahrer stieg sofort aus und kümmerte sich um den Jungen, der bereits wieder auf eigenen Füßen stand und dem augenscheinlich nichts passiert war. Trotzdem wurde das Kind vorsorglich in die Kinderklinik zur Untersuchung gebracht und seine Mutter informiert.