Kleiner Streuner geht Bundespolizei ins Netz

Leipzig - Am Dienstagmorgen staunten die Beamtern der Leipziger Bundespolizei nicht schlecht, als ihnen freudestrahlend ein kleiner Ausreißer entgegen humpelte.

Der kleine Hund war mit seinem Gipsbein auf dem Querbahnsteig des Leipziger Hauptbahnhof umhergeirrt. Vom Besitzer weit und breit keine Spur, also wurde der Streuner vorerst in Gewahrsam genommen.

Auf der Wache freute sich die kleine Hundedame über die große Aufmerksamkeit der Bundesbeamten.

Der Besuch war glücklicherweise nur von kurzer Dauer, denn nach etwa 20 Minuten meldete sich bereits der aufgelöste Hundebesitzer. Freudig konnte er seinen kleinen Vierbeiner wieder in die Arme nehmen.