Kleinert’s auf Rädern in Dresden-Loschwitz – Gastronomin wird erfinderisch und trotzt den Flutschäden

Not macht erfinderisch. Flutgeschädigte Dresdner Gastronomen lassen sich einiges einfallen, um die Zeit bis zur Wiedereröffnung sinnvoll zu überbrücken. +++

Marjo Kleinert aus Dresden Loschwitz zum Beispiel steigt übergangsweise auf eine mobile Variante ihres Feinkostgeschäftes um.

Interview: Marjo Kleinert; Restaurantbesitzerin (im Video)

Noch liegt viel Arbeit vor der Unternehmerin. Nachdem das Wasser während der Flut im Juni gut anderthalb Meter in ihrem Geschäft stand, werden nun umfassende Instandsetzungsarbeiten vorgenommen.

Ab Oktober soll das Feinkostgeschäft Kleinerts dann wiedereröffnen. Und bis dahin versorgt „Gaston“ die Gäste auf dem Loschwitzer Dorfplatz mit Speisen und Getränken.