Kleines Mädchen versinkt in der Erde

Werdau: Im Richard-Wagner-Park ist am Dienstagmorgen ein kleines Mädchen beim Spielen plötzlich in der Erde versunken.

Das Kind blieb glücklicherweise unverletzt. Schilderungen der Mutter zufolge, gab urplötzlich der Boden unter der Anderthalbjährigen nach.
 
Beim Versuch die Tochter aus dem Loch zu ziehen, versank auch die 31-Jährige bis zu den Knien.

Die Ursache für das Absacken der Erde ist bislang noch unklar. Auf dem Areal befand sich bis 1906 ein Friedhof. Es ist durchaus möglich, dass im Laufe der Zeit Hohlräume entstanden sind, die jetzt nachgeben. Arbeiter der Stadt sichern derzeit die Einbruchstelle

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar