Kleinkind ertrinkt in der Weißeritz

Am Dienstagabend stürzt ein Kleinkind in der Nähe der Talsperre Klingenberg in den Fluss ‚Wilde Weißeritz‘. Trotz sofortigem Einsatz des Rettungsdienstes, kann der Junge nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden. Die Polizei ermittelt. +++

Besonders tragisches Unglück am Dienstagabend in der Nähe von Dresden: Gegen 19.00 Uhr stürzt ein zweijähriger Junge unterhalb der Talsperre Klingenberg (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) in den Fluss „Wilde Weißeritz“.

Obwohl Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sofort nach dem kleinen Jungen suchen, kann das Kind erst mehrere Kilometer flussabwärts nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden.

Auch ein Polizeihubschrauber hatte die Suchmaßnahmen unterstützt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und muss nun klären, warum das Kind in den Fluss gefallen war.

Quelle: News Audiovision

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar