Kleinkind in Eilenburg getötet – Lebensgefährte der Mutter verhaftet

Am Sonntag verstarb in einem Leipziger Krankenhaus ein 19 Monate altes Kleinkind. Nach den bisherigen Erkenntnissen war das Kind zuvor Opfer massiver Gewalteinwirkung geworden. Trotz aller eingeleiteten intensivmedizinischen Maßnahmen konnte das Kind nicht mehr gerettet werden, gab die Kripo am Montag bekannt.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig und die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Westsachsen haben die Ermittlungen aufgenommen. Eine Obduktion des Kindes wurde angeordnet. Die Ermittlungen zur Todesursache und dem mutmaßlichen Tatgeschehen dauern an, so die Polizei. 
 
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde am Montagnachmittag durch den Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig gegen den 20-jährigen Lebensgefährten der Kindesmutter Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet.