Kleinste Gold-Ringe der Welt

Chemiker der TU Chemnitz stellen jetzt im Labor die kleinsten Goldringe der Welt her.

Wie die TU am Donnerstag mitteilte, sind die Ringe im Durchmesser tausendmal kleiner als ein Haar. Sie werden benötigt, um durch Magnetfelder einen permanenten Wirbelstrom zu erzeugen. Außerdem wirken Ringe und Stäbe miteinander gemischt als Spulen und Antennen. Hergestellt werden die Winzlinge unter anderem durch Durchbohren von Kugeln.