Kleinstes Klassenzimmer steht derzeit in Dresden

Im wohl kleinsten Klassenzimmer Deutschlands lernen derzeit vier Kinder. Sie gehören dem Zirkus Voyage an, doch durch das Wanderleben des Zirkus musste eine Schule ins Zirkuszelt. +++

Das sind Alicia und Selina sowie Menni und Leonardo. Die vier Kinder gehören zum Circus Voyage, der noch bis zum Sonntag in Dresden Kaditz gastiert.

Ihr selbst in der Schule umgeschriebenes Lied macht ihnen viel Freude. So wie die Schule selbst. Die vier lernen in dem wohl kleinsten Klassenzimmer Deutschlands.

Etwa fünf Quadratmeter groß ist das Zimmer, hier hat alles Platz: eine Tafel, Bücher, und natürlich die Schüler. Monika Berger unterrichtet sie vier Tage in der Woche von 8 bis 11.30 Uhr in Mathe, Deutsch und Englisch.

Seit vier einhalb Jahren arbeitet sie als Privatlehrerin im Circus Voyage. Klassenübergreifend lernen alle momentan etwas über die Indianer.

Interview mit Monika Berger, Lehrerin der Kinder (im Video)

Alicia ist die Älteste in der Klasse. Während die anderen Kinder rechnen, schreiben oder lesen üben, lernt sie Englisch.
Eine richtige Schule hat sie früher einmal besucht. Doch dort war sie als Zirkuskind mehr eine Außenseiterin.

Interview mit Alicia Spindler, Zirkuskind (im Video)

Ihre Materialien bekommt die kleine Klasse von der „Schule für Circuskinder in NRW“. Neben dem klassischen Lehrplan werden sie auch im Unterricht auf das Zirkusleben vorbereitet.

Interview mit Alicia Spindler, Zirkuskind (im Video)

Endlich: Schulschluss. Doch nun geht’s an die Hausaufgaben machen und auch ans Training für den Zirkus.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!