Kleintransporter überschlug sich auf A4

Am Montagnachmittag geriet auf der A4 ein Kleintransporter ins Schleudern und überschlug sich.

Im linken Fahrstreifen der A 4, Fahrtrichtung Dresden, war am Montagnachmittag der 22-jährige Fahrer eines VW T 4 unterwegs. Etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost befand sich eine Baustelle mit Sperrung des linken Fahrstreifens und einer Geschwindigkeitsbegrenzung. Bei Erkennen der Fahrbahneinschränkung bremste der 22-Jährige den Kleintransporter ab, wobei das Fahrzeug ins Schleudern geriet, über alle drei Fahrspuren bis zur angrenzenden Böschung schleuderte, sich dreimal überschlug und auf der linken Seite entgegen der Fahrtrichtung liegenblieb. Bei diesem Unfall wurden der VW-Fahrer und ein weiterer Insasse des T 4 leicht verletzt. Am Kleintransporter entstand mit ca. 12.000 Euro Totalschaden.

++
Unsere Reisetipps

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar