Kleinwaltersdorf: Nach Gefahrenbremsung im Straßengraben gelandet

Am 14. Juni 2013, gegen 15.10 Uhr, befuhr die 19-jährige Fahrerin eines Renault Kangoo die S 205 aus Richtung Hainichen in Richtung Freiberg.

Kurz nach dem Bahnübergang und dem Bahnhof Kleinwaltersdorf wurde sie nach Aussage der Polizei von einem schwarzen Fahrzeug überholt und „ausgebremst“.

Um nicht aufzufahren, wich die 19-Jährige nach rechts aus und fuhr in den Straßengraben. Dabei wurden zwei junge Frauen (beide 17) im Renault Kangoo leicht verletzt. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 500 Euro.

Das schwarze Fahrzeug hielt nach dem Unfall kurz an. Einer der Insassen, ca. 40 Jahre und dunkelhaarig, stieg aus und sprach mit der 19-Jährigen. Man habe keine Zeit und die Polizei sollte sie auch nicht erst verständigen. Anschließend entfernte sich der schwarze Pkw mit seinen Insassen pflichtwidrig von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang sowie zu dem bisher unbekannten schwarzen Pkw und dessen Fahrer oder Fahrerin machen können. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion der Polizeidirektion Chemnitz in Brand-Erbisdorf unter Telefon 037322 15-0 oder jede andere Polizeidienststelle

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar