KlimaAktionsKino in der Neustadt

Dresden - Beim KLAK (KLimaAktionsKino) erzeugen die Zuschauer auf zehn Fahrrädern den Strom für Ton und Bild selbst. Auch eigene Fahrräder können an den Generator angeschlossen werden. Das Projekt tourt seit Mai durch Deutschland. Am Sonntag macht das Kino auf dem Scheunevorplatz Halt. Von 14 bis 22 Uhr gibt es Upcycling-Aktionen, einen Foodsharing-Stand und Lastenräder zum ausprobieren. 19:30 Uhr beginnt das Kino.

Am Sonntag, den 16. September 2018 findet in Dresden ein Event der besonderen Art statt: das KLAK Fahrradkino. Mit dieser Veranstaltung eröffnen das KLimaAktionsKino (ein Projekt von Solare Zukunft e.V. und dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen e.V.), Sukuma arts e.V., Lokale Agenda 21 Dresden e.V. und der Klimaschutzstab der Landeshauptstadt Dresden die Europäische Mobilitätswoche.
Von 14 bis 22 Uhr gibt es auf dem Scheunevorplatz (Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden) einen bunten Wochenend-Ausklang zum Wohlfühlen, mit Fahrradkino ab 19.30 Uhr, und davor Upcyclingaktionen, Foodsharing mit einem Stand voller geretteter Lebensmittel, den Lastenrädern des ADFC zum Ausprobieren, einer Chillout-Ecke und mit vielen Informationen rund um Klimaschutz, Mobilität, Konsum und Digitalisierung. Der Eintritt ist frei!

© Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.

Beim KLAK (KLimaAktionsKino) erzeugen die Zuschauer auf 10 Fahrrädern den Strom für Ton und Bild selbst. „Es geht darum, zu zeigen, was es bedeutet, wenn die Energie nicht aus der Steckdose kommt, sondern mit eigener Muskelkraft erzeugt werden muss. So wird Klimaschutz praktisch erlebbar und man bekommt ein Gefühl, wie es ist, dauerhaft 100 Watt zu erzeugen“, sagen die Initiatoren. So sollen Anstöße zu alternativem Alltagshandeln gegeben werden. Das KLAK-Fahrradkino Projekt tourt bereits seit Anfang Mai durch Deutschland und thematisiert Klimaschutz, Mobilität und nachhaltigen Konsum über Open-Air-Filmvorführungen und alternative Veranstaltungsprogramme. Insgesamt finden an 16 ausgewählten Orten im Bundesgebiet Fahrradkinoveranstaltungen statt. Gezeigt werden verschiedene Spots des Mitmach-Filmpreises Sukuma Awards aus den Vorjahren, Klimakurzfilme des KLAK-Projektes und ein internationales Kurzfilmprogramm des Wanderkinos Moviemiento. Eigene Fahrräder können übrigens auch an den Generator angeschlossen werden, also gern mitbringen!

© Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Sukuma Award, der Stadt Dresden – Geschäftsbereich Umwelt- und Kommunalwirtschaft, der Lokalen Agenda 21 für Dresden e.V. und dem Kulturzentrum Scheune e.V. ausgerichtet.
KLAK ist ein Kooperationsprojekt vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen e.V. und Solare Zukunft e.V. und wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Text: Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.

Artikel erstellt von: Jonathan Wosch