Klimanotstand soll Leipzig klimafreundlicher machen

Leipzig - Klimanotstand für Leipzig, das fordern die Leipziger Stadtratsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE. Mit dem Klimanotstand soll sich Leipzig zur Umsetzung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens bekennen. Das würde erstmal nur bedeuten, dass die Klimakrise ein Thema höchster Priorität ist, mit dem sich die Stadt auseinandersetzen muss.

Die Aktivisten von Fridays for Future, das Leipziger Jugendparlament sowie zahlreiche Vereine und Verbände unterstützen beide Parteien bei der Umsetzung ihres Antrags. Sollte der Vorschlag vom Stadtrat angenommen werden, möchten die Grünen weitere Maßnahmen zur Klimaneutralität durchsetzen.
Bei der nächsten Stadtratssitzung am Mittwoch steht das Thema "Klimanotstand" auf der Tagesordnung.