Knapp 21.000 Abschlüsse an sächsischen Hochschulen

Sachsen- Im vergangenen Jahr haben knapp 21.000 Hochschulabsolventen in Sachsen ihre Prüfungen bestanden.

© artgrid/Symbolfoto

Das waren 918 Personen, 4,6 Prozent, mehr als im Jahr zuvor, teilte das Statistische Landesamt in Kamenz mit. Somit steige die Zahl der bestandenen Abschlussprüfungen wieder, nachdem die Corona Pandemie zu einem deutlichen Rückgang der Zahl der Hochschulabsolventinnen und -absolventen geführt hat.

Knapp die Hälfte der Absolventen machte ihren Abschluss an einer Universität und etwas mehr als ein Drittel an einer Fachhochschule. 1.147 Studierende bestanden eine Lehramtsprüfung. Das waren 3,4 Prozent Abschlüsse in Lehramtsprüfungen mehr als im Vorjahr. Außerdem wurden 1.530 Promotionen verliehen und etwa 1.150 Studierende haben einen künstlerischen oder sonstigen Abschluss erhalten.

Auch 3.500 Studierende aus dem Ausland, die meisten von ihnen kamen aus China oder Österreich, schlossen ihr Studium in Sachsen erfolgreich ab. Über ein Drittel aller Hochschulabschlüsse waren Bachelorabschlüsse und etwas weniger als ein Drittel Masterabschlüsse. (mit dpa)